Archiv der Kategorie: Allgemeines

Blaskapelle Wesseln besteht seit 40 Jahren

In der Jahreshauptversammlung blickte der 1. Vorsitzende Stefan Köhler zurück auf 40 Jahre Vereinsleben. Als vor zehn Jahren mit einer starken Nachwuchsförderung begonnen wurde, konnte der Verein kurz vor der Auflösung gerettet werden. Mit 39 Aktiven geht die Blaskapelle in das kleine Jubiläumsjahr. Auch wenn die Gesamtzahl auf den ersten Blick zufriedenstellend erscheint, so wies Köhler darauf hin, dass in den vergangenen Jahren ein leichter Rückgang zu verzeichnen war und dass die Besetzung in den Registern nicht ideal ist. Auch hat sich auch gezeigt, dass die Nachwuchsarbeit basketball trikots einen langen Atem benötigt. Nachdem in den vergangenen drei Jahren viele Kinder und Jugendliche den Sprung in das Orchester nicht geschafft haben, können in diesem Jahr erfreulicherweise voraussichtlich vier Nachwuchsmusiker aufgenommen werden. Mit einem Tag der offenen Tür wird der Verein im Frühjahr die Nachwuchswerbung weiter intensivieren. Die Konzerte zu Himmelfahrt und im Kurpark, das Oktoberfest und Weihnachtskonzert in der Detfurther Kirche waren auch im vergangenen Jahr ein Erfolg. Kassenwartin Simone Bosum zeigte sich erfreut, dass die Bilanz eine gute Entwicklung aufweist und weiter insbesondere für die Nachwuchsarbeit eingesetzt werden kann. In seinem Bericht blickte Schriftführer Jörg Wüstemann auf 27 Auftritte, 46 Übungsabende und weitere Beteiligungen am Wesselner Vereinsleben zurück. Dirigent Benjamin Selle führte zur musikalischen Entwicklung aus, dass in der Breite ein gutes Niveau erreicht werden konnte, für eine musikalische Weiterentwicklung weiterhin Übefleiß eingefordert wird. An einem modernen, aber auch vielseitigem basketball trikots günstig Programm wird weiterhin festgehalten. Für ihre hohe Proben- und Auftrittsbeteiligung wurden Lennart Köhler, Reinhold Brandin und Uwe Sandvoss ein kleines Präsent überreicht. Ein besonderer Dank ging auch an den 2. Vorsitzenden Axel Eichhoff, der zum Jahreswechsel einen neuen Internetauftritt präsentieren konnte. Am 09. und 10. Oktober wird die Blaskapelle Wesseln mit einem Oktoberfestwochenende ihr kleines Jubiläumsjahr feiern. Über eine hohe Beteiligung und große Unterstützung wurde seitens des Vorstandes geworben.

Homepage Intern – Teil 3 – Wie erstelle ich einen Beitrag

Durch die Aussage eines einzelnen Dirigenten, dessen Name ich hier nicht namentlich erwähnen möchte, er habe den Badenwalder hochgeladen, wurde ich etwas verwirrt, denn ich konnte ihn nicht sofort finden. Nachdem ich ihn unter Medien doch noch fand, wurde mir klar, dass ihr nicht wisst, wie man Beiträge schreibt.
Hier also die Schulung dazu.

Alle Redakteure, der Vorstand und die Admins haben die Berechtigung, Beiträge zu erstellen.

1.) Neuen Beitrag erstellen.

Entweder über die Kopfzeile über Neu und Beitrag, oder über das Administrationsmenu unter Beiträgeneu2 oder über das Dashboard einen neuen Beitrag erstellen.

2.) Titel eingeben

Den Titel eingeben
Titel

3.) Text eingeben

Text1

4.) Medien hinzufügen

Datei1
Hier anklicken. Es öffnet sich ein Menu.

Medien

Hier – selbsterklärend – Datei Hochladen, auswählen und einfügen.

5.)  Nun sieht es so aus:

Text2

6.) Auszüge und Diskussion

Hier kann ein Auszugstext eingegeben werden.
Bei Disussion sollten bei Haken weegmacht werden.
Wenn eine Kommentarfunktion erlaubt werden soll, so ist dies hier möglich.

AuzugDisk

7.) Den Autor festlegen

Autor

8.) Die Veröffentlichungskategorie festlegen

Kat

9.) Zugriff festlegen unter

access2

10.) Veröffentlichen

veröff

 

Hir noch einige Videos zum Thema:

Homepage Intern – Teil 2 – Das Beitragskonzept

An dieser Stelle muss ich auf das Konzept des Content Management Systems Word Press eingehen, um die Homepage mit Inhlat zu versorgen.

Das CMS von Word Press ist im Grunde wie eine Zeitung oder Zeitschrift aufgebaut. Es gibt Seiten, Beiträge und andere Elemente (Plugins, Widgets etc.).

Seiten sind statische Inhalte wie Impressum, Listen, Galerien, das Gästbuch oder aber auch ein „Container“ für Beiträge.
Die Verwaltung der Seiten, „Container“ und anderer Elemente ist komplex und wird daher durch die Administratoren vorgenommen. Insbesondere das Platzieren dieser Elemente in Menus und die Freigabe ist mit Vorsicht zu behandeln. Darum erläutere ich hier ausschließlich die Beiträge, welche die alltäglichen Nachrichten und Mitteilungen an die Allgemeinheit und/oder die Mitglieder beinhalten.

In einer Zeitung stehen die Beiträge mit einer gemeinsamen Thematik gesammelt in verschiedenen Kolumnen wie Sport, Hildesheim, Hildesheimer Land oder Wirtschaft. Ähnliches gibt es auch in WordPress. Hier wird dieses als Kategorie definiert.
Derzeit haben wir folgende Kategorien:

1.) Allgemein – Wird unter Menupukt „Neuigkeiten“ dargestellt.
2.) Chronik – Entsprechender Menuepukt
3.) Das sind wir – Darstellung im Mneupukt „Gemeinschaft“
4.) Dolumente – ohne „Container“ – zum Testen
5.) Musik der Woche – eben dort
6.) Presse – Unter Presse zu finden
7.) Technik – Container „Technik der Homepage“
8.) Vorstand – noch ungenutzer Container für Vorstandsarbeit

Es  können aber auch noch mehr Kategoprien hinzukommen.Ein Beitrag kann in einer bestimmten Formatvorlage erstellt werden. Diese Formatvorlage hat Auswirkung auf die Darstellung an verschiedenen Stellen.
Getestet hatte ich hier Kurzmitteilung und Standard.
Formatvorlage

Ein Beitrag kann mit verschiedenen Veröffenlichungsoptionen versehen werden.
Veröffentlichen
– Er kann als Entwurd gespeichert werden
– Ist ein Betrg Privat, so sieht ihn nur der Verfasser
– Passwortgeschützte Beiträge sind nur mit Passwort anzuschauen
– mit „Sofort veröffentlichen“ legt man den Zeitpunkt der Veröffentlichung fest. Steuert auch die Reichenfolge in den Containern.

Wichtig ist die Lesefreigabe oben rechts:
Hier kann ausgewählt werden, wer den Beitrag lesen darf.
Für nicht öffentliche Beiträge ist dieses Feld Pflicht.
Veröffentlichen

In Teil 3 werde ich anhand des Badenwalders das Erstellen eines Beitrages zeigen.

Homepage Intern – Teil 1 – Berechtigungen

Um die Redaktionelle Tatigkeit auf dieser Homepage besser zu verstehen, sollte das Berechtigungswesen verstanden sein. Es kann sonst vorkommen, das Neiträge nicht gesehen werden, oder sie von Personen (-gruppen) gelesen werden, welche dieses nicht dürfen.

Es gibt derzeit auf dieser Homepage drei Berechtigungsgruppen:

1.) Die Redaktionelle Gruppe

Diese betrifft die Macher der Homepage. Wer darf was verändern…
Die Hirarchie der Gruppe ist nach oben aufsteigend.

Ohne – darf nichts

Abonnent – ist der normale registreirte Benutzer.
Zeitungsabonnent – Leser – Musiker.
Administrative Berechtigung:
– Profil verändern

Mitarbeiter – ist ein kleiner Autor
Er verfasst Beiträge auf der Homepage.
Administrative Berechtigung:
– Beträge schreiben
– Kommentare verwalten
– Mails versenden
Derzeitige Mitarbeiter: Keiner

Autor – verfasst Beiträge.
Administrative Berechtigung:
– Beträge schreiben
– Veranstaltungen verwalten
– Medien verwalten
– Kommentare verwalten
– Mails versenden
Derzeitige Autoren: Keiner

Redankteur – überwacht den Inhalt
Administrative Berechtigung:
– Beträge verwalten / schreiben
– Veranstaltungen verwalten
– Medien verwalten
– Seiten verwlten / schreiben
– Kommentare verwalten
– Mails versenden
– Gästebuch verwalten
Derzeitige Redakteure: Benni, Linda, Simone, Steffi, Vorstand

Administrator = Gott!
Derzeitige Götter: Axel, Jörg, Stefan

2.) Die Zugriffsgruppe – Wer darf was lesen…

Hier steuern wir inhaltlich, was wer lesen darf.
Die Hirarchie der Gruppe ist nach oben aufsteigend, ist aber nicht zwingend notwendig.

Ohne – Die Welt

Registriert – Die Mitglieder der Blaskapelle

Redaktion – Die schreibende Zunft
–> Derzeit: Axel, Benni, Jörg, Linda, Simone, Stefan, Steffi

Vorstand – Der Vorstand der Blaskapelle
–> Derzeit: Axel, Benni, Jörg, Simone, Stefan

Admin = Gott!
–> Derzeit: Axel, Jörg, Stefan

3.) Die Forengruppe – Wer darf in den Foren was verändern…

Hier ist verschiedene Gruppen, welche aber derzeit bis auf drei alle unbesetzt sind:

Teilnehmer – der gemeine, angemeldete Benutzer

Moderator – Alle Mitglieder der Redaktion (siehe 2.)

Super-Administrator – Alle Admins (siehe 2.)